✓ Kauf auf Rechnung°
✓ Gratis Versand ab 79€*
✓ Zertifizierter Bio-Händler
  • 0
Unser Sortiment
Unser Sortiment
Griechisches Olivenöl

Griechisches Olivenöl

Unsere Olivenöle aus Griechenland werden direkt von den Erzeugern bezogen & entsprechen den höchsten Qualitätsstandards. Olivenhaine sind seit der Antike ein fester Bestandteil der griechischen Landschaft & Kultur. Die uralten Olivenbäume, die Nähe zum Meer und die jahrtausendealte Tradition machen griechisches Olivenöl zu einem Kulturgut, das für höchste Qualität & einen unvergleichlichen Geschmack steht.
Bio & NL ★kaltgepresstes Olivenöl ✓direkt aus Griechenland
Sortierung / Anzahl
Sortierung / Anzahl
zuletzt gesehen

Griechisches Olivenöl kaufen

Griechenland und Olivenöl sind seit der Antike unzertrennlich. Seit jahrtausenden werden dort Olivenbäume kultiviert und Oliven zum flüssigen Gold weiter verarbeitet. Die uralten Olivenbäume,  autochthone Olivensorten, die Meeresnähe und eine jahrtausendealte Tradition in der Pflege und Weiterverarbeitung der Olivenfrucht, machen griechisches Olivenöl zu einem Kulturgut. Höchste Qualität & ein unvergleichlicher Geschmack sind das Resultat dieses Kulturguts, wodurch Olivenöl aus der mediterranen beziehungsweise griechische Küche nicht wegzudenken ist.

Welches ist das beste griechische Olivenöl?

Griechenland gehört zu den größen Olivenölproduzenten Europas (Platz 2 nach Spanien) und hat dementsprechend eine Vielzahl an Olivenölproduzenten. Das beste Olivenöl aus dieser Masse zu identifizieren ist leider nicht möglich. Aber ein Blick auf verschieden Tests hilft, sehr gutes Olivenöl zu identifizieren, welches auch auf dem deutschem Markt und bei uns im Shop erhätlich ist. Mani Olivenöl Selection wurde zum Beispiel im Gault&Millau Olivenöl-Test 2024 zum Geschmackssieger unter 24 verschiedenen griechischen Olivenölen gekürt. Aber für ein gutes Olivenöl sind verschiedene Faktoren ausschlaggebend, welche im harmonischem Einklang stehen sollten. Die Olivensorte, das Klima, die Pflege, der Erntezeitpunkt, die Pressung sowie Bodenverhältnisse sind entscheidend für den Geschmack und die Qualität des Olivenöls. 

Eine Frage, welche wir häufig gestellt bekommen; ob griechisches Olivenöl besser als italienisches oder spanisches Olivenöl sei? In diesem Zusammenhang kommt auch meist die Zusatzfrage; Ist griechisches Olivenöl gesünder?

Ist griechisches Olivenöl gesund?

Grundsätzlich wird dem Olivenöl (egal wo es herkommt) viel Gutes zugeschrieben. Olivenöl ist reich an Vitamin E und enthält eine große Menge an einfach ungesättigte Fettsäuren, welche positiv den Cholesterinspiegel beeinflussen sowie Herz-Kreislauf Erkrankungen vorbeugen können. Zugleich wirken Sekundäre Pflanzenstoffe antioxidativ und entzündungshemmend.  Zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen z.B. Polyphenole. Um genau diese geht es bei griechischem Olivenöl. Denn zur bekanntesten und zugleich auch am häufigsten angebauten Öl-Olive aus Griechenland gehört die Koroneiki Olive. Diese weißt im Vergleich zu anderen Olivensorten einen sehr hohen Polyphenolgehalt auf. Ausschlaggebend für den Polyphenol-Gehalt im Olivenöl sind jedoch die Ernte, die Verarbeitung und die Lagerung der Oliven. Je früher die Früchte geerntet werden, sprich je unreifer die Früchte sind, desto mehr Polyphenole enthalten diese.  
Aber egal ob aus Spanien, Italien oder Griechenland, jedes sauber verarbeitete Olivenöl (vor allem Bio Olivenöl) hat Gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. 

Wo kommt die Koroneiki-Olive her? 

Die Koroneiki-Olive (griechisch Koroneïki) ist die wichtigste Öl-Olive Griechenlands (Anteil von ca. 60-70%). Die vergleichsweise eher kleine Frucht ist ursprünglich eine autochthone Olivensorte vom Südpeloponnes. Der Name - Koroneiki - leitet sich von der Kleinstadt, Koroni, im südöstlichen Messenien ab. Die am häufigsten angebaute Öl-Olive Griechenlands erstreckt sich über mehrer Anbaugebiete wie z.B. auf dem gesamten Peloponnes, auf Kreta (ca. 30 mil. Olivenbäume [Stand 2018]) und die Ägäis Gebiete wie zum Beispiel Lesbos, Rhodos und die Kykladen-Inseln.

Da sich diese Frucht großer Beliebtheit erfreut wird diese Olive auch in anderen Ländern, wie in Spanien, Albanien, Frankreich und Italein angebaut. Somit gibt es auch Koroneiki Olivenöl z.B. aus Spanien. 

Wie schmeckt Koroneiki Olivenöl?

Das Koroneiki Olivenöl besticht durch einen intensiven frischem Duft (meist nach Wildkräutern und/ oder citrus) und besitzt ein ausgewogenes mild-fruchtiges mandelartiges Aroma. Abhängig vom Erntezeitpunkt und vom Anbaugebiet kann dieses Olivenöl vielschichtige Aromanuancen liefern. So kann Koroneiki Olivenöl mitunter im Geschmack Nuancen von frisch geschnittenem Gras, Kräutern, Kernfrüchten, Tomaten bis hin zu Artischocken zeigen. Im Vergleich zu anderen Olivensorten weißt sie einen sehr hohen Polyphenolgehalt auf und besteht aus einem großen Anteil an gesunden Ölsäuren. 
Oft findet sich Koroneiki Olivenöl auch in sogenannten Verschnittölen um die Gesamtqualität und den Geschmack des Olivenöls zu verbessern.